Immunsystem 1b   1 Bild Button pfeil1a   1a Bild Button pfeil1a   1c Bild Button pfeil1a   original version Bild Button pfeil1  -  Bild fahne de flattert

Themen 23 - 34

23.  EM / EM-X Effektive Mikroorganismen Bild Button pfeil1a1

24.  Vita Biosa  Bild Button pfeil1a1

25.  Bewell - Sanimal - Kräuterbeer  Bild Button pfeil1a1

26.  Hydrocolon - Colon Hydro  Bild Button pfeil1a1

27.  Elelektomedizin - Dr. Rife / Dr. Reich / Dr. Beck  Bild Button pfeil1a1

28.  Dr. Gaston Naessens Bild Button pfeil1a

29.  Sanum - Therapie  Bild Button pfeil1a

30.  Dr. Erik Enby Bild Button pfeil1a

31.   Dr. Budwig  Bild Button pfeil1a1

32.  Dr. Tamara Lebedewa  Bild Button pfeil1a1

33.  Naturkost - Rohkost  Bild Button pfeil1a1

34.  Franz Konz / Urkost   Bild Button pfeil1a1

23. EM / EM-X Effektive Mikroorganismen

In USA sendete das McGill Krebs Center einen Fragebogen an Onkologen und fragte, ob sie an sich selbst auch Chemotherapie machen würden. 73% der Krebsspezialisten teilten mit, dass sie an sich selbst niemals eine Chemotherapie machen würden, weil sie ineffektiv und viel zu giftig sei.

Bild Krebs aa Bild krebs1d1

Zitate aus Tanaka:  " EM-X Über die heilende Kraft von Antioxidantien aus Effektiven Mikroorganismen (EM) “

“ Krebs - Suppressions - Gene arbeiten ständig an der Zerstörung der bösartigen Zellen, wirkt diese Bremse nicht,  kommt es zum Wachstum von Krebszellen - besser,  die Krebsmittel absetzen und eine Flasche EM-X trinken 

 " Interferon hat schwere Nebenwirkungen.. Körper kann es selbst produzieren ohne Nebenwirkungen - Strahlen Therapie zersetzt Wasser in Zellen.. aktivierter Sauerstoff entsteht.. Patient altert 5-10 Jahre -

“ Lachen stärkt die Abwehrkräfte - Vitalisierung der NK - Zellen.. positiv an die Zukunft denken - im Vor Krebs Stadium nicht operieren.. 2-3 Jahre Zeit bis zum Frühstadium.. erst EM-X, dann begutachten - OP schwächt sehr.. setzt viel aktivierten Sauerstoff frei - von Entdeckung bis zur OP Einnahme EM - X besonders wichtig - Dosierung EM - X nach Tumor Marker, Zustand, Willenskraft, Mut, Grad des Schmerzes, Depression, Sehkräfte, Hörvermögen, Zustand Herz - Infusionen,

“ wenn Getränk nicht mehr wirkt - Ernährung umstellen - Eiweiße bei Krebs schnell vermehren - als Tumormarker 

 " Lungenkrebs.. für OP zu spät -nur noch  3 Monate zu leben.. Krebsmittel + EM - X.. 3 Monate später Krebs verschwunden"  "Lungenkrebs.. Verschattung Brustkorb.. Geschwür. EM - X.. zur OP geraten.. OP produziert aktivierten Sauerstoff in großen Mengen -> Gefahr daß Immunkräfte überfordert.. 2 x 50 m l /Tag dann 2 x 100.. nur Hälfte Lungenflügel entfernt.. schnelle Erholung nach OP.. kein Wiederausbruch.. kerngesund"

                                                                    Krebs Speiseröhre                                           Krebs Schilddrüse

Bild Medizin Krebs Lunge Bild Medizin Krebs speiseröhre Bild Medizin Krebs Schilddrüse2

" Lungenkrebs.. 4/5 der Lunge befallen.. 3 Monate zu leben.. 15 kg abgenommen.. 10 x 20 ml / Tag.. Fieber 37.5°C.. EM - X ins Trinkwasser.. 1/3-1 Flasche / Tag.. zusätzlich Krebs Medikamente.. Schatten verkleinert um 1/3 pro Monat.. Krebs ohne OP verschwunden" " Lungenkrebs ..ins Gehirn gestreut.. OP am Kopf zu kompliziert.. Lunge hoffnungslos.. 1/2 Jahr.. 180 ml / Tag.. 2 Wochen.. Haar voller/ dunkler.. körperliche Verfassung kräftiger.. deutliche Reduzierung der verschatteten Flächen.. bereits 18 Monate überlebt.. EM - X als Getränk wirkt nicht mehr.. auf Infusionen umgestellt.. Besserung" " Lungentumor 1 cm re. Lungenflügel.. 3x 20 ml/Tag.. nach je 5 Tagen +10 ml / Dosis.. Zieldosis 3x60 ml / Tag.. nach 3 Monaten Tumor verschwunden.. OP gestrichen" "Lungenkrebs.. Karawadake Pilze.. 6 Monate später verschwunden" "Lungengeschwulst 5 cm.. vielleicht kein Krebs.. EM - X.. 3 Monate.. spurlos verschwunden" 

" Tumor der Seijoka - Zellen im Gehirn. .OP.. Atemlähmung -> künstlich. Beatmung.. nicht richtig bewegen.. nicht zu helfen.. Hände / Füße taub.. bewegungslos.. Infusionen 2 ml EM - X.. nach 1 Woche wieder selbst atmen.. Hände ein wenig bewegen.. Appetit allmählich zurück"

 " Schilddrüse Krebs. 70 ml / Tag EM-X.. Tumormarker sinkt.. 4 Monate.. kein Krebswachstum mehr.. keine weitere Therapie"  “ Blutkrebs. . T - Zellen Leukämie.. 3 x 10 ml / Tag EM - X gg. Nebenwirkungen der Krebsmedikamente. an Lungenentzündung.. gestorben"  " Speiseröhren Krebs. . OP. . Halsschmerzen.. Mundhöhlen Krebs.. Strahlentherapie.. Krebs erneut.. EM - X.. Gesundheit völlig wiederhergestellt.. Psyche wichtig.. Patient nutzte die günstige Gelegenheit der Strahlentherapie zum Lesen"

 " Leberkrebs.. nach Hepatitis C mit Leberverhärtung.. Pfortader Vene angegriffen.. EM-X 3 Monate..Tumormarker deutlich besser" “ Leberkrebs.. Tumor 15 cm.. 75 Tage je 70 ml EM - X.. keine Wirkung.. abgesetzt.. Fehler?"  "Leberkrebs mit Metastasen.. OP unmöglich.. größere Herde mit Embolismus - Methode (Blutgefäße zerquetscht) verkleinern.. kontin . EM - X 3 x 60 ml / Tag.. Abgespanntheit verschwunden.. mehr Farbe im Gesicht.. 5.6 kg zugenommen.. kleinere Metastasen verschwunden" 

Bild krebs Bild Krebs brustkrebs1

" Pankreas Krebs . unsägliche Schmerzen.. Lebenserwartung 3-6 Monate.. 500 ml in 3 Tagen.. nachlassende Schmerzen.. nach 6 Wochen ordentlicher Appetit.. stand auf, las.. Geschmackssinn kam zurück.. begann Karaoke zu singen.. nach 6 Monaten gesund" S.74 

Allergien:"Atopie und Allergien als chronisch Krankheiten durch EM-X erfolgreich bekämpft"

Alkohol: "mehr Alkohol vertragen"  "nach Alkoholgenuss erleichtert EM - X der Leber die Arbeit.. giftige Substanz Acetaldehyd.. Alkohol bedingte Leberentzündung.. Krebsrisiko steigt.. Grenze bei 2 Glas Schnaps oder Bier" 

Angina Pectoris: " 61 w.. kurzzeitige Unterversorgung mit Blut im Herzmuskel -> akute Brustschmerzen.. Stress -> mangelnde Blutzufuhr verhärtet Herzkranzgefäße.. akute Anfälle -> heftige Schmerzen, Druckgefühl, Atembeschwerden.. Nitroglycerin od. Bypass angezeigt.. keine OP.. 20 ml/Tag 3 Monate.. erheblich gebessert.. nach 6 Monaten keine Anfälle mehr" 

Asthma: " 60 m.. schlimmste Anfälle.. 10 ml/Tag.. abruptes Ausbleiben der Symptome"  " 33 m.. kaum noch in der Lage den Beruf auszuüben.. 20ml/Tag.. keine Anfälle mehr"  " 69 w.. seit 1971 Asthma.. 30ml/Tag, keine Medikamente.. Zahl der Anfälle zurück.. nach 1 Jahr keine mehr"

Atopie: EM auf die Haut aufgetragen heilt Atopien " 

Autoaggression Krankheiten: (Rheuma, multiple Gelenk Krankheiten, Sklerosen): " 39m.. 30 - 50ml/Tag.. deutliche Bess. nach 1 Monat.. Steroide reduziert.. wieder Haarwuchs.. Schwindel nach Aufstehen weg"  Immunsystem: "Stärkung der Immunkräfte"  "fördert die Tendenz zur Selbstheilung"  siehe auch Rheuma  

Bakterien, Viren: " gegen Antibiotika resistente Bakterienstämme.. Tuberkulose, MRSA.. EM-X verhindert die Schäden der Bakterien..tötet keine Bakterien -> keine Resistenz" Darm /

Stuhlgang: " Darm Mikroorganismen in gute Stämme umwandeln.. veränderter Geruch Stuhl.. Farbe gelblicher"  "fördert Stuhlgang"

 Diabetes

Bild Medizin Diabetes Bild Medizin Magenkrebs Magenkrebs

Diabetes: " durch zuviel Essen, Mangel an Bewegung, Stress.."  " Diabetes bewirkt Blutgefäß Verengung, Nierenschäden, Zittern an Nervenenden, Lähmungen Hände / Füße. Schäden durch aktivierten Sauerstoff.. EM-X verhindert die schlimmen Folgen"  "gute Resultate.. Blutzuckerwert nachhaltig gesenkt.. Komplikationen vorgebeugt"  "20ml/Tag.. Zustand drastisch verbessert.. Blutwerte eines gesunden Menschen"  " 68 m - 3x10ml/Tag.. von Spritzen erlöst, keine Diät.. Blutzucker gesenkt.. taubes Gefühl Beine verschwunden"  " 61m - 3x20ml/Tag.. nahm zu, Blutdruck stabilisiert, keine Diät mehr.. 1 Stunde Bewegung/Tag"  

Erkältung:  " dank EM-X kein Schnupfen mehr"  Gehirn: "Funktionen wiederbelebt"  " 86 w.. Zustand der Gehirnzellen wie mit 40" Haare: "graue Haare nachgedunkelt" Haut: "verlieren Hautflecken"

Leber:  " 72 w.. chronisch. Hepatitis C.. Leberverhärtung. Leberfunktionswerte GOT/GPT 4 - 5x über Norm.. 40 ml/Tag.. 60 ml/Tag.. deutliche Aufhellung der Hautfarbe" " Hepatitis C mutiert mit ca. 85% zu Krebs.. seit 30 Jahren C -> Krebs 2 cm.. EM-X.. Werte schlechter.. dann Annäherung an Normalwert.. trotz der Viren Leberfunktion besser.. ein Jahr nach Absetzen von EM-X trat Krebs wieder auf (Virus noch aktiv)"  "bei Typ C und Leberkrebs Interferon besonders wirksam.. Nebenwirkungen bedenklich.. jedes von außen zugeführte Hormonmittel starke Nebenwirkungen.. Interferon / Interleukin Körper eigen produzierte Substanzen -> Körper selbst produzieren lassen. durch EM - X entfaltet Körper eigene Immunkraefte -> Produktion Interferon/Interleukin angekurbelt"  "41w.. Hepatitis B.. 2 Jahre EM-X ohne Besserung GOT/GPT.. Erhöhung Dosis brachte nichts.. Infusionen 2ml.. Müdigkeit, Frösteln.. nicht so schnell aufgeben.. verschiedene Tricks" S.83f "Steroide absetzen, damit Körper eigene Immunkräfte entwickeln kann" " GOT unter 40 normal.. akute Hepatitis 1500.. chronisch. Hepatitis 150-200.. mit EM-X <100" S.55 "Leberentzündung.. Medikament Uruso. mit EM-X viel zu erwarten"

Magengeschwüre:  " EM: Magenschwüre geheilt"  

Parkinson:  "Erzeugung Dopamin eingeschränkt.. Zittern, Sprachverlust, Einschränkung Bewegungsfähigkeit, aktivierter Sauerstoff.. Gehirn höchster Sauerstoff Verbrauch.. 18-20 % für Kopf.. EM-X mind. 1 Jahr.. noch keine offensichtlichen Erfolge.. EM-X belebt die Gehirnzellen.. Revitalisierung braucht Zeit" 

Raucher:  " als Raucher jeden Tag min. 3 x 10 ml EM - X zu sich nehmen" 

Rheuma:  " aktivierter Sauerstoff angesammelt.. neutralisiert durch EM - X -> dämpfen der Schmerzen"  "3 x 10 ml / Tag.. nach 7 Tagen 20 ml.. nach 1 Monat keine Schmerzen" "Schmerzen an Schulter, Kopf, Füßen, in Magengegend.. im Oberkörper fast ganz verschwunden.. nicht mehr schlaff.. mächtigen Appetit.. Erkältungen kaum noch.. Eisenmangel gebessert.. keine Eisenpräparate mehr" "chronisch. Gelenkrheuma.. Schmerzen.. nicht mehr gehen.. Hand -/ Fußgelenke geschwollen / unbeweglich.. 90 ml / Tag.. nach 3 Monaten Schwellungen / Schmerzen verschwunden.. leichtes Joggen"  "Veränderungen an den Fingern.. 3 Jahre später Gelenke schmerzhaft angeschwollen.. Schmerzen an Ohren/Kiefer.. konnte nicht mehr gähnen, keine feste Nahrung.. chronisch. Gelenkrheuma.. 1 x Anti - Rheuma - Spritze pro Woche.. täglich Medikamente.. Schmerzen griffen auf Füße über.. 3 x 30 ml / Tag.. RAHA - Wert stieg an.. nach 6 Monaten fast normal.. Schmerzen nach 3 Monaten reduziert.. Gelenke richteten sich.. Kiefer Schmerzen ließen nach.. wieder Appetit.. trockene Haut besser" 

Rückenschmerzen:  " durch Muskelschwächung -> Brüche, Verschiebungen, Schmerzen -> Stärkung der Muskeln - viel gutes Eiweiß, Vitamine für Muskelaufbau, Bewegung" "Bewegung -> Schmerz, der Bewegung verhindert -> EM - X kann ihn ausschalten" 

 Schlaf: " nötige Schlafzeit verkürzen.. munter und frisch"  Schulter Steifheit: "Kopf ca. 1/10 des Körpergewicht.. Überbelastung -> Milchsäure in Muskeln -> Verhärtungen, Verspannungen Schulter.. EM-X" 

Natur, Landwirtschaft:  " EM: Erzeugung hochwertiger Lebensmittel, mehr Ernteertrag ohne Kunstdünger/Agrarpestizide"  "EM: zerstörte Natur wieder in gesunden Zustand versetzen"  "EM reinigt verschmutzte Seen und Flüsse" S.97 "EM-Keramik reinigt Leitungswasser.. EM-X-Keramik in die Wasserfilter"  Industrie: "EM: in der Nahrungsmittelverarbeitung, bei Präzision Maschinen, als Frostschutz.."  "EM: Beseitigung von Hausmüll, Abwasserreinigung"

 Tiere:  " durch Beimengung ins Tierfutter Tiere sehr gesund "  " hervorragende Heilprozesse bei Schweinepest, Euter Krankheiten" S.9 "Rinder viel ausgeglicheneren Eindruck nachdem Ställe mit EM behandelt und EM im Trinkwasser" 

24. Produkte basierend auf EM-X

Bild VitaBiosa 1. Vita Biosa - Getränk - Mikroorganismen / Kräuter - Dänische Entwicklung

+ Mikrooganismen (Milchsäure-, Photosynthese- und Hefebakterien) + Zuckerrohr Melasse + fermentiert mit Heilkräutern:

Anis, Süßholzwurzel, Fenchel, Wacholder, schwarzer Holunder, Ingwer, echte Engelwurz, Kerbel, Oregano, Petersilie, Dill, Pfefferminze, Thymian, Basilikum, Majoran, roter Sonnenhut, Bockshorn - Kleesamen, römische Hundskamille, Rosmarin, Salbei, Brennnessel, Seegras, Traubenkernen, Hagebutte, sekundäre Pflanzenstoffe, bioaktive Substanzen, Mineralien, pH-Wert 3.5

Mikroorganismen in Vita Biosa (siehe EM ) produzieren Antioxidantien -> eliminieren freie Radikale - verdrängen schädliche Bakterien/Pilze im -baut Darmflora wieder auf - verhindert Verstopfung und Bildung von Giftstoffen - die Milchsäure reguliert den pH-Wert im Verdauungstrakt - hemmender Einfluss auf Fäulnisbakterien - Parasiten - Salmonellen - keine künstlichen Vitamine, keine mineralischen Zusätze – Güterproduktion = enzymhaltiges Antioxidans -Tumorzellen in ihrer Entwicklung gehemmt/zerstört.. keine Neben-/Spätwirkungen Gifte, Medikamente auflösen, unschädlich machen 1 - 3 x Tag 10-20ml.. bis 100 ml/Tag.. unverdünnt oder mit etwas Wasser - Blut -Veränderungen (Dunkelfeld - Mikroskop) wenige Minuten nach Einnahme.. deutliche Steigerung der Vitalität.

25. BeWell - Sanimal

Bild bewell Bild Bewell SANIMAL Getränk - Mikroorganismen / Kräuter - Vertrieb : Niederlande - SANIMAL für den Veterinär – Bereich

  Bild Kräuterbeer Kräuterbeer  Getränk - Mikroorganismen/Kräuter - Deutsche Firma

Das Produkt wird aus einer Kräuter Mischung, Heidelbeeren, Wasser und Zuckerrohr Melasse mit Hilfe von natürlichen Milchsäure Bildnern fermentiert und wird unter dem Namen Kräuterbeer als Kräuter - Heidelbeere - Getränk vermarktet. Durch Fermentation mit Milchsäure Bakterien gewonnene Auszüge aus unter 1) aufgeführter Kräuter Mischung und der aus den Heidelbeeren durch Fermentation gewonnenen Auszüge.

Kräuterbeer ist eine bräunliche bis blaue Flüssigkeit mit aromatischem, leicht säuerlichem Geruch, pH-Wert < 4,0 und 100% wasserlöslich. Bei der Herstellung von Kräuterbeer fermentieren Kräuter und Heidelbeeren in Wasser durch natürliche Milchsäure Bildner und Zuckerrohr Melasse. Das Fermentation Produkt ist ein Kraeuter-Heidelbeer Auszug mit Milchsäure und Wasser als Träger Stoff, was zu einem niedrigen pH-Wert < 4,0 führt. Der Fermentation Prozess wird durch ein spezielles bio-physikalisches Feldverfahren Transmaterieller Katalysator - YET - Verfahren nach Elmar Wolf gesteuert und optimiert. Die Kräuter werden nach Beendigung der Fermentation wieder entfernt. Inhalt Stoffe:

Kräuter aus (1% Volumenanteil): Salbei ; Thymian ; Anis ; Kamille; Oregano; Fenchel ; Wachholder; Holunder Blüten; Alant Wurzelstock; Ehrenpreis; Lindenblüten; Brennnessel Heidelbeeren(1 ‰ Volumenanteil)

Kräuterbeer enthält 1 ‰ natürliche Aromen, Milchsäure (gebildet durch natürliche Milchsäure Bildner (2,4 *108KBE) und Wasser. Nährwert Angaben je 100 ml: Energie 25 KJ, Protein: < 1g, Kohlenhydrate: <1,5g, Fett: < 0,5 g Kräuterbeer ist auch für Diabetiker geeignet. Jede Charge wird vor dem Abfüllen von einem akkreditierten Labor untersucht und erst danach zum Verkauf freigegeben. Das Produkt unterliegt einer ständigen mikrobiologischen Kontrolle auf Coliforme, Schimmel, Bacillus cereus, sulf.red. Clostridia. Kräuterbeer enthält keine gentechnisch veränderten Organismen und / oder von deren Grundlage hergestellter Erzeugnisse ( GOV - Derivate.

Wirkungsweisen und Anwendungen wie bei EM-X und Vita-Biosa beschrieben. Durch die strengen Deutschen Zulassungsbestimmungen qualitativ hoch. Die Erfolge treten überraschend schnell ein - zuerst verbessert sich die Verdauung - Verstopfungen lösen sich - Stuhlgang wird regelmäßig.-.zu Beginn sehr Geruch intensiv - alte Schlacken lösen sich von den Darmwänden - Die Ernährung sollte grundsätzlich umgestellt und tierische Eiweiße weitgehend vermieden werden - besonders Fleisch aus Mastvieh -Haltung Die vorgenannten Berichte zeigen die Notwendigkeit einer gesunden Darmflora. Das bedeutet, dass eine Vielzahl von unterschiedlichen Mikroorganismen in den verschiedenen Abschnitten des Bauchraumes in einer Symbiose lebend vorhanden sind. Nun gibt es in der Naturheilkunde verschiedene Meinungen zu Anzahl und Art dieser Organismen oder ob sie überhaupt dahin gehören. Es gibt verschiedene Therapien, die diese lebenswichtigen Mikroorganismen als Gegner ansehen und sie zerstören. Der Autor sieht dies als verhängnisvollen Fehler.

26. Hydro - Colon - oder Colon - Hydro

Ein Verfahren zur Reinigung des Dickdarms. Dabei wird dieser, in mehreren Sitzungen mit warmen Wasser ausgespült, um alte Ablagerungen zu entfernen. Gleichzeitig wird jedoch die Darmflora zerstört, das Immunsystem zerstört. Bei mehreren Patienten geschah dies, nachdem sie über 100 Anwendungen verordnet bekamen und die sie auch, im Vertrauen auf den Therapeuten, über sich ergehen ließen.!!! Als ich aufgesucht wurde, wirkten sie wie aus gehungert, 2 hatten Allergien und Neurodermitis, obwohl sie sich ausgesprochen gesund ernährten. Darüber hinaus hatten zwei extremes Untergewicht, vertrugen nur bestimmte Lebensmittel und hatten praktisch keine geregelte Verdauung mehr. Alte Ablagerungen und Würmer wurden zwar aus dem Dickdarm kurzfristig entfernt, aber gleichzeitig wurde das Immunsystem erheblich geschwächt.

 Anwendung                                                                    gesunder Darm                                    kranker Dickdarm - Todesursache Bild Hydro - Colon Bild Hydro - Colon1 Bild Hydro - Colon2

Risiken und Gefahren Bild Button pfeil1a Durch Einläufe und Darmspülungen ist kurzfristig eine Elektrolyt Verschiebung in der Darmflora möglich, die bei Kreislauf schwachen Patienten zu Herzversagen oder Nierenversagen führen kann. Zwischenfälle sind selten. Unsachgemäße Anwendungen können Verletzungen der Darmwand, Geschwür Bildung, infektiöse Erkrankungen, Bauchkrämpfe und Darmblutungen zur Folge haben. Auch eine Zerstörung der Darmflora durch zu häufige Spülungen wird der Colon - Hydro - Therapie manchmal nachgesagt. Zusätze wie Kaffee, Seife, Essig oder andere Chemikalien erhöhen das Risiko von Komplikationen. Schwer wiegende Erkrankungen wie etwa Krebs können durch die Colon - Hydro - Therapie nicht geheilt werden. Auf eine ärztliche Diagnose vor der Therapie sollte bei größeren gesundheitlichen Problemen auf keinen Fall verzichtet werden.

27. Elektrotherapie   Dr.Rife Bild Button pfeil1a   Dr. Reich Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a   Dr. Beck Bild Button pfeil1a   Dr. Lymen Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a   Dr. Kaali Bild Button pfeil1a

Dr. Royal Rife            Dr. Wilhelm Reich           Dr. Beck                 Dr. Kaali              Dr. Lymen

Bild Rife Bild Medizin Wilhelm-Reich Bild Medizin Dr_Robert_Beck Bild Medizin Dr. Kaali Bild Medizin Dr. William_Lyman

Dr. Royal R. Rife (1888-l971) Bild Button pfeil1a war von Hause aus Bakteriologe und Mikrobiologe. In den 20er Jahren befasste er sich sehr intensiv mit Krebs und dessen Erscheinungsformen. Als Nichtmediziner hatte er eine andere Vorstellung über die Entstehung. Er ging davon aus, dass kleinste Mikroorganismen die Verursacher waren. Seine Schwierigkeit lag darin, dass er dies nicht nachweisen konnte, da es keine geeigneten Mikroskope gab.

Ähnlich wie Dr. Wilhelm Reich später bei seinen Forschungen, musste auch Rife zunächst eigene Mikroskope bauen, die seinen Anforderungen genügten und erreichte damit Vergrößerungen bis zum 1 : 10.000 - 30.000 - 60.000. Das schien zur damaligen Zeit technisch nicht möglich. Er erwarb dafür Patente. Siehe original Dokumente : The Smithsonian Institute, a highly reputable American Scientific Reseach organisation, released this report on Rife's Universal Microscope in 1944 original PDF Dokument 36 Seiten Bild Button pfeil1a A similar, yet different report was also released in the same year in the Journal of the Franklin institute - original PDF Dokument 16 Seiten Bild Button pfeil1a

Videos Dr. Rife - Alle Informationen Bild Button pfeil1a The Royal Rife Story 9:50 Bild Button pfeil1a

Royal Rife-In His Own Words 7:36 Bild Button pfeil1a

Royal Rife Lab Film 9:45 Bild Button pfeil1a

Rife-Bare Plasma Experiment Destroys Microorganisms (June 28 '07) 44:02 Bild Button pfeil1a

Rife - Bare Plasma Experiment Destroys Microorganisms (July 6 '07) 11:51  Bild Button pfeil1a

Rife-Bare Plasma Experiment Destroys Organisms (August 27, 2007) 53:19 Bild Button pfeil1a

Rife-Bare Plasma Experiment Destroys Organism (Sept 2007) 25:17 Bild Button pfeil1a

Dr. Wilhelm Reich Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a entwickelte in den 1930 er Jahren die Orgon Therapie. Die Theorie dahinter ist, dass eine selbstregulierende vitale Lebenskraft, von Reich Orgon Energie genannt, an allen lebendigen Vorgängen beteiligt ist und die Grundlage von Gesundheit bildet. Das ungehinderte Strömen und Fließen dieser Energie wird unterbrochen durch unterdrückte Emotionen, die sich in chronischen Muskelverspannungen abbilden: über Verschaltungen auf Rückenmarks- und Gehirnebene führt dies direkt zu einer Störung des Vegetativum und beeinträchtigt damit die Tätigkeit innerer Organe, Drüsen und Hormone. Durch verschiedene Interventionstechniken wird die energetische Pulsation wieder angeregt. Dies geschieht durch gezielte Berührung, vertiefter Atmung und Massage. Dadurch würden chronische muskuläre Verspannungen aufgelöst und unterdrückten Gefühle spürbar gemacht und ausgedrückt. Der Organismus wird von Muskeln über Bindegewebe und vegetativem Nervensystem bis hin zur Ebene des Plasmasystems angeregt. Die Selbstregulation würde aktiviert, die Selbstheilung eingeleitet.

Die Orgon Therapie beinhaltet die Behandlung mit den von Reich entwickelten Apparaturen:

Orgon Akkumulator, Orgondecke, Shooter. Der Orgon Akkumulator ist ein Kasten, der aus mehreren, abwechselnd aufeinander folgenden Schichten von anorganischem (Metall) und organischen Material (z.B. Schafwolle oder Holz) besteht. Er arbeitet wie ein Kondensator, er akkumuliert Orgon Energie im inneren der Lebewesen, die sich in ihn hineinsetzen, sollen ihr Energiefeld steigern. Er soll hilfreich sein bei allgemeinen Störungen von Körper Gefühl, Körper Wahrnehmung und Lustempfinden, ein Basis Therapeutikum für körperliche und psychische Erkrankungen wie Depressionen, Asthma, Migräne, Rückenschmerzen, Hauterkrankungen, Bluthochdruck, Arthritis und Verdauungsproblemen bis hin zur Linderung von Schmerzen bei an Krebs erkrankten Menschen. Auch soll er die Wundheilung bei inneren und äußeren Verletzungen beschleunigen und helfen bei Verbrennungen, bei äußeren Geschwüren, Durchblutungsstörungen infolge von Rauchen oder Diabetes und bei Schockzuständen.

Videos Dr. Reich : Bione - Mikroorganismen im Blut !!!!!   Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a

28. Dr. Gaston Naessens 

Dr. Naessens nennt sie SOMATIDE Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a Er entwickelte “ 714X “ zur Krebs Therapie Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a

Bild Medizin somatid Bild Medizin Naessens Bild Buch Naessens

 Dr. Naessens nimmt an, dass es kleinste Lebensformen gibt, die er Somatide nannte und die im Blut von Krebskranken sichtbar wären. Somatide sind angeblich in der Lage Energie in Materie zu transformieren. Nach der gleichen Theorie würden Krebszellen selektiv Stickstoff gesunden Zellen entziehen. Kampfer soll Krebszellen daran hindern Nichtkrebszellen Stickstoff zu entziehen. Krebzellen sollen nach Naessens eine Substanz namens Cocancerogenic - Faktor - K CFK herstellen, die das Immunsystem lahm lege. 714X neutralisiere dieses CFK und ermögliche dadurch, dass das Immunsystem Krebszellen besser identifizieren und zerstören könne. Das 714 X soll ausserdem das lymphatische System anregen und mit den von Naessens postulierten Somatiden auf unbekannte Weise interagieren.

"Der aus Frankreich stammende Gaston Naessens entwickelte 1949 ein optisches Mikroskop, das Somatoskop genannt wird das bis 30. 000 fach vergrößert. Mit diesem Somatoskop können Wissenschaftler lebende Organismen mit einer hohen Auflösung beobachten. Damit konnte Naessens kleine Partikel im Blut offen legen, die niemand zuvor gesehen hatte. Er nannte sie Somatids ( kleine Körperteilchen ). Diese kleinen Lebenseinheiten sind die Vorläufer der DNA und laut Naessens in der Lage, Energie in Materie zu transformieren. Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a

 Naessens nutzt sein UV - Mikroskop mit polarisiertem Licht. Damit entdeckte er 16 Formen, 150 Angström kleiner, lebender Organismen dieses Virus und beweist damit, wie Enderlein den " Pleomorphismus " - Angström ist eine Längenangabe und hat als Einheit das Meter (m). 1 Angström A entspricht 10exp -10 Meter, 100 Picometer (pm) oder 0,1 Nanometer (nm). Bild Button pfeil1a

 Er stellte damit fest, dass das Blut Kranker völlig verschieden ist. Dabei durchleben diese Mikroorganismen einen permanenten Formen Wechsel.

Bild rife naessens beachemp bild naessens 714x Bild Buch bird naessens

Er entdeckte, dass Somatiden einen 3 - Phasen - Mikrozyklus durchlaufen. Normalerweise sind die Somatiden harmlos, doch wenn das Immunsystem unter Stress steht, durch Giftstoffe beschädigt oder durch Krankheiten beeinträchtigt wird, dann entwickeln sich die Somatiden im Rahmen des Mikrozyklus bösartig.

In der Regel besteht die Therapie aus 3 aufeinander folgenden Behandlungen mit 714X - Injektionen , die direkt in die lymphatischen Knoten im Unterleibsbereich gespritzt werden und zwar einmal pro Tag, an mindestens 21 aufeinander folgende Tage. Dem folgt eine Pause von 2 Tagen. Bei fortgeschrittenem Krebs kann die Behandlung auch intensiver sein.

Dr. Naessens hat Hunderte von Fallstudien mit Menschen gesammelt, bei denen 714X erfolgreich gegen Melanome, Karzinome, bösartige Lymphome, Osteosarkome und andere Krebsarten verwendet wurde. Christopher Bird: “ The persecution and trial of Gaston Naessens ” 

Dies war die eine Seite seiner Forschung. Die andere Seite war die zwangsläufige Frage, wie sich diese Lebewesen vernichten ließen. Rife wusste, dass jede lebende Zelle von einem elektrischen Feld umgeben ist und die Krebserreger offenbar dieses Feld massiv stören. Ihm kam die Idee,die Verursacher mit Hilfe von gezielt ausgewählten Frequenzen zu beeinflussen oder sie zu zerstören Damit betrat er völliges Neuland. Weder war sicher, dass der Krebs wirklich durch Lebewesen ausgelöst wurde, noch wusste er, ob und mit welchen Frequenzen diese zu zerstören waren.

Dr. Rife hatte die Schwierigkeit, die vermuteten Mikroben sichtbar zu machen, z. B. durch eine geeignete Nährlösung. Ein Kollege von Rife, der Bakteriologe Dr. K. Kendall konnte Rife eine neu entwickelte Nährloesung zur Verfügung stellen, mit der er endlich die ersten Erfolge in dieser Richtung erzielen konnte Er beobachtete, dass sich Tuberkel Bazillen bei Bestrahlung mit der entsprechenden Frequenz auflösten und daraus andere Lebewesen entstanden. Diese konnte er mit der Nährlösung vermehren und dann die entsprechende Frequenz zum Auflösen der Viren finden.

Dr. Rife hatte nun seine Bestätigung, dass Bakterien und Mikroben ineinander überführbar waren. Schon vom Beginn seiner Forschungen an war Rife davon ausgegangen, dass Bakterien ihre Form änderten, wenn es durch Umstände des Umfeldes, in dem sie lebten, erforderlich wurde, also z. B. durch den Gesundheitszustand einer Person oder die Qualität einer Nährlösung.

Mit dieser Meinung lag er auf derselben Linie wie der französische Bakteriologe Dr. Pierre Béchamp und der Deutsche Dr.Wilhelm Reich, der bei seinen Forschungen nachweisen konnte, dass es einen Übergangs - Zustand von der sogen. unbelebten zur belebten Materie gab, kleine Zellen, die er Bione nannte.

Bild Medizin Dunkelfeld1a Bild Medizin Dunkelfeld1 Bild Medizin Dunkelfeld2 Trichomonaden Bild Medizin Dunkelfeld3

Nach langer Forschungs Arbeit gelang es Dr. Rife 1932 den ersten Nachweis zu finden, der seine These bestätigte, dass Krebs durch Mikroorganismen ausgelöst wird. In einer NährIösung, die er mit menschlichem Krebsgewebe geimpft hatte, fand er einen Organismus, den er BX nannte. Diese konnte er in Bakterien überführen, die bei 90 Prozent der Krebskranken im Blut nachweisbar waren. Bei seinen Forschungen ergaben sich vier verschiedene Formen dieser Krebsmikrobe der schon genannte 1. BX ein 2. BY etwas größer als der BX, der überwiegend in Sarkomen zu finden war, das erwähnte 3. Bakterium im Blut und 4. eine Pilzart.

1934 beauftragte die Universität von Süd Kalifornien ein besonderes Forschungskomitee im Fachbereich Medizin, 16 im Endstadium befindliche Krebspatienten vom Pasadena County Hospital zu Rifes Kliniklabor in San Diego zu bringen. Dort wollte er sie behandeln. Im Team befanden sich Doktoren und Pathologen, die die Patienten nach 90 Tagen untersuchen sollten, sofern diese noch lebten.

Nach den drei Monaten Behandlung schloss das Komitee, 14 Patienten seien vollständig genesen. Die Behandlung wurde nun leicht verändert, und die verbliebenen 2 wurden während der darauf folgenden vier Wochen ebenfalls gesund. Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a

Bild Medizin Rife 1931 Bild Medizin Rife Microscope Bild Medizin Kendall Dr. Kendall Bild Johnson Dr. Johnson

Am 20. November 1931 kamen vierundvierzig der geachtetsten Autoritäten in der Medizin zu einem Bankett auf Dr. Milbank Johnsons Anwesen in Pasadena zusammen. Es trug das Motto "Das Ende aller Krankheiten" und wurde zu Ehren von Royal Rife abgehalten. Teilnehmer der 1934er Originalstudie:

Dr. Arthur Kendall,- Direktor der Northwestern Medical School; Dr. Rufus Klein - Schmidt, Präsident der Universität von Süd Kalifornien; Dr.Milbank Johnson; Dr. Edward Kopps von der Stoffwechselklinik in La Jolla; Dr. George Fisher vom New Yorker Kinderkrankenhaus; Dr. Kurt Meyer von San Franciscos Hooper-Stiftung sowie der Chefarzt von Santa Fe Railway, Dr. Whalen Morrison.

Dr. Milbank Johnson, Professor für Physiologie und klinische Medizin an der Universität von Süd Kalifornien und Vorsitzender des Forschungskomitees, hatte eine eigene Krebsklinik und wandte seit zehn Jahren Rifes Therapie an. Er konnte viele Fälle von Krebsheilung dokumentieren. Es erging Rife wie vielen Kämpfern um die Gesundheit. Es wurde dramatisch und tragisch - siehe Link neben dem Bild.

Bild Beck Dr. Beck  Bild Medizin Dr. Beck minizap-lcd

Er vertritt die Theorie, das Mikroorganismen Feinde sind und im Organismus des Menschen nichts zu suchen haben. Sein Vortrag : “ Der verschwiegene Durchbruch der Medizin”. Bild Button pfeil1a

 Darin heißt es einleitend: “ Ist es einfach ausgedrückt möglich, mit Niederspannungsstrom eine Krankheit zu zappen - zu neutralisieren - und ihren Verlauf umzudrehen? Dieser Meinung ist Dr. Robert Beck und er ist damit nicht allein. Anfangs der 90er Jahre wurden in der Albert-Einstein-School of Medicine in New York ähnliche Forschungen betrieben, von 2 Wissenschaftlern Dr. William Lymen und Dr. Steven Kaali. Damals las man in den Schlagzeilen: " Wissenschaftler sagen: Elektrischer Strom könnte helfen, Aids zu bekämpfen. "

Dr. Beck sagt, dass die Therapie von Dr. Rife und Dr. Clark bei ihm nicht funktioniert hat und er deshalb weiter nach passenden Lösungen gesucht habe. Der Unterschied seiner Behandlung liegt in der Stärke und Intensität des elektrischen Stromes.

Video 1 - 9 seines Vortrages in deutsch Teil 1 Bild Button pfeil1a die weiteren Videos 2 - 8 siehe bei you Tube

Dr. Beck ist bekannt für seine Entwicklungen elektrischer Stimulationsgeräte und der Erforschung der Tesla EM-Felder. Er war Berater der Scientific Corporation und Forscher am Urbing Research Institute, Berater der US Marine für die Erkennung von EM-Feldern als Offizier für Oberflächen Waffen. Er hat für die US Marine sehr sensible Magnetometer entworfen und gebaut. Dr. Robert Beck ist Gründer und Präsident der Monitor Electric Research Corporation, der Alpha Metric Company. und Hersteller ethischer Biofeedback Geräte. Dr. Beck besitzt grundlegende Patente für mikro - volt - elektronische Blitze und andere elektro - optische Systeme.

Dieser Vortrag wird angeführt, um aufzuzeigen, daß es unterschiedlichste Auffassungen unter den Therapeuten der verschiedenen naturheilkundigen Richtungen gibt. Auch bei der Blut - Elektrifizierung sagen die Erfolge, dass es scheinbar die “ Einzig wahre Lösung “ aller Probleme ist. Ist sie natürlich nicht, denn verfolgt man Geschichte und untersucht die Berichte, wird man auch hier auf Misserfolge und deren unbefriedigende Erklärungsversuche stoßen. Wie bei jeder Behandlung gibt es auch hier Risiken, lese bitte den Vortrag und frage kritisch im Web nach.

Wo liegen die Fehler oder Risiken dieser Therapie ?

Man eliminiert mit dieser Therapie nicht nur “ Parasiten “, sondern auch einen großen Teil der zum großen Symbiotischen System gehörenden Mikroorganismen im Verdauungssystem und bringt dadurch das “ programmierte Immunsystem” aus dem Gleichgewicht. Das Verdaungssystems wird, wie bei der Schulmedizin, auf eine Fabrik mit Rohren, Leitungen, Düsen, Mühlen und Pressen zur Verarbeitung und Ausscheidung von Nahrung.

Man findet bei der Beschreibung dieser Therapie nichts von der Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung - notwendigen Bewegung - und eines lebens notwendigen PH - Wertes, bei deren Nicht - Beachtung es ja erst zur explosionsartigen Vermehrung von unerwünschten Mikroben führt, die man dann, wie mit Kanonen auf Spatzen schießend, mittels Elektrizität zerstört.

Ich habe Patienten kennen gelernt, die zwar nach einer Behandlung “sauberes” Blut hatten, aber weiter an extremen Übergewicht litten, mit den negativen Folgen an Herz - Leber - Niere - Pancreas - Prostata.....denn man ließ sie ihr bisheriges Leben weiter führen. Die Folge war, dass natürlich binnen kurzem alle Parasiten wieder da waren und die nächste Therapie anstand.

29. Sanum - Therapie

Prof. Dr. Günther Enderlen, geboren 1872, studierte Naturwissenschaften mit Schwerpunkt Bereich Zoologie. Er schloss sein Studium mit einer Promotion summa cum laude ab. Im Jahre 1916 machte ereine für ihn bahnbrechende Entdeckung. Anlässlich seiner Arbeiten in der Fleckfieber Forschung beobachtete er im Mikroskop kleinste bewegliche Lebewesen, die mit höher organisierten bakteriellen Formen Verbindungen eingingen. Durch diese Verbindungen wurden die bakteriellen Formen zerstört. Die Kleinst Lebewesen nannte er Spermite, da sie bis auf ihre Größe in ihrem Aussehen den männlichen Spermien glichen und ebenfalls durch ihre Geißel Beweglichkeit erlangten. Enderlein suchte nach Hinweisen, ob vor ihm schon jemand solche Beobachtungen im Blut gemacht hatte. Hierbei stieß er auf die Arbeiten des französischen Forschers Dr. Bechamp's, der zu diesem Zeitpunkt schon längst in Vergessenheit geraten war. Dessen Darlegungen waren für Enderlein jedoch so überzeugend, dass er begann, seine Forschungsarbeiten in diese Richtung zu konzentrieren. Während seiner über 40 Jahre dauernden wissenschaftlichen Tätigkeit veröffentlichte er über 500 Arbeiten zum Pleomorphismus. Sein bewegtes Forscher Leben endete 1968 im Alter von 96 Jahren.

Wie vor ihm Dr. Bechamp, erkannte Prof. Enderlein, dass alle tierischen Zellen winzige Partikel enthalten, die nach dem Tod des Organismus weiterleben und aus denen Mikroorganismen entstehen können. Enderlein nannte diese Partikel Endobionten. Er ging davon aus, dass der Endobiont seit Millionen von Jahren Bestandteil aller Zellen der Säugetiere ist, auch der Keimzellen. Der Endobiont ist ein pflanzlicher Keim, der aus Protein im Nanobereich besteht, und der unter natürlichen Bedingungen in einer Symbiose mit seinem Säugetier Wirt lebt. Er überlebt 350 Grad Celsius Hitze und - 70 Grad Kälte.

Bild Medizin Bechamp Prof. Dr. Bechamp 1806 - 1908 Bild Button pfeil1a  Bild Medizin Enderlein1 Prof. Dr. Enderlein 1872 - 1968 Bild Button pfeil1a

Unter bestimmten Bedingungen wie Umweltverschmutzung, unnatürlicher Zivilisation Kost oder seelischem Stress wird der Endobiont unabhängig und wächst zu größeren Mikroorganismen, Hochvalenzen genannt, heran. Im Extremfall sieht man bakterielle Formen. In diesen höheren Entwicklungsstufen wird der Endobiont vom Symbionten zum Parasiten mit eigenem Stoffwechsel, der schädlich für die Körper Flüssigkeiten ist. Zunächst entstehen diffuse funktionelle Beschwerden wie Kopfschmerzen, Kreislauf Störungen, Antriebs Mangel und depressive Stimmungen, später zahlreiche schwere Krankheiten, wie zum Beispiel Rheuma, Arthritis und Bluthochdruck, aber auch alle Formen von gutartigen und bösartigen Tumoren.

Enderlein entdeckte drei Hauptlinien der Aufwärtsentwicklung des Endobionten. Jede Entwicklungslinie (Cyclogenie) mündet in der Entstehung anderer Hochvalenzen, außerhalb des Blutes bis hin zur Entwicklung eines Pilzes. Die hochvalenten Pilz formen entstehen nicht mehr im Blut selbst, da sie zu ihrer Entwicklung ein saures Milieu benötigen, sondern auf den Schleimhäuten. Die Therapie durch entsprechenden Präparate kann eingeschlafene Prozesse wieder aktivieren, bzw. Enderlein hatte die geniale Idee, niedere, mit unserem Körper in Symbiose lebende Bioregulatoren als Arzneimittel einzusetzen. Sie regen die Eigenregulation der Mikroorganismen an, so dass krank machende Formen (Bakterien, Viren und Pilze) abgebaut werden und ausgeschieden werden können.

Aus dem von Enderlein gegründeten Institut entstand eine Firma, welche die von Enderlein entwickelten Präparate herstellt. Die Verbindung von Naturheilverfahren und der Enderlein Therapie ermöglicht es, eine tiefgreifende Umstimmung des Organismus zu bewirken, wodurch das Immunsystem tief durchgreifend, selbstregulierend Gesundung herbeifuehren kann. Die Therapie geht somit von einem ganz anderen Konzept als andere Therapien aus .

Viren, Bakterien und Pilze sind im Grunde unschädlich und können sich nur entfalten, wenn der Mensch ihnen das geeignete Milieu oder Terrain bietet. Ist das Terrain schlecht, so zeigt sich dies auch im Blut unter dem Dunkelfeld Mikroskop

SANUM produziert folgende Arzneimittel in Deutschland 

Isopathika:  dies sind die originalen Präparate, deren Herstellung der deutsche Wissenschaftler Professor Dr. Günther Enderlein entwickelt hat.  Auf der Basis der Veränderlichkeit mikrobieller Formen und der Tatsache, dass eine Symbiose zwischen dem Säugetier - Organismus und dem Endobionten für das Leben notwendig sind, regulieren diese Arzneimittel alle Krankheitssymptome, die dem Endobiose-Komplex angehören.

Immun - Modulatoren: diese Präparate aus Bakterien regulieren das Immunsystem auf eine unspezifische Weise

Haptene: die neue Produktgruppe der SANUKEHL-Präparate beruhen auf einem speziellen Herstellungsverfahren, bei dem die Polysaccharide aus der Zellwand von Mikroorganismen gewonnen werden. Die Sanukele wirken als Antigen Absorber, und sie binden Antigene und Toxine.

PDF zu weiteren wissenschaftlichen Infos.  Bild Button pfeil1a

30. Dr. Erik Enby / Schweden

Auf den Spuren von Dr. Enderlein hat in Schweden der Arzt und Wissenschaftler Dr. Erik Enby weitere Beweise geliefert.

Bild enby Bild Buch enby Seine Ausbildung, Forschungen, Ehrungen Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a

Video von vitaler Krebssubstanz Bild Button pfeil1a  Bilder dieser geheimnisvollen Mikroben

Bild enby 1 Bild enby 2 Bild Enby 3 Bild Enby 4 Bild Enby 5a Bild Enby 5b Bild Enby 6 Bild Enby 7 Bild Enby 8 Bild Enby 9 Bild Enby 10 Bild Enby 11

Dr. Enby - Artikel

1. Bericht über Befunde bei Mikroskopierung von lebendem Blut von zwei Patienten mit Morbus Hodgkin und drei Patienten mit malignen Tumorkrankheiten. Bild Button pfeil1a

2. Mikrobenähnliche Bildungen im Blut bei chronischen Krankheiten. Bild Button pfeil1a

3. Einige Grundregeln in somatischer Ökologie. Bild Button pfeil1a

4. Die Präsenz zyklischer mikrobischer Prozesse Nachgewiesen im Blut von chronisch erkrankten Patienten. Bild Button pfeil1a

5. Der Verwesungsprozess als Ursache für Krankheit und Tod sowie mikrobenähnliche Bildungen im Blut von chronisch erkrankten Personen. Bild Button pfeil1a

6. Microorganisms in blood and tumour tissue from patients with malignancies of breast or genital tract. (Mikroorganismen im Blut und Tumorgewebe von Patienten mit bösartiger Krankheit in Brust oder Genitalien.) Bild Button pfeil1aAnm. In englisch

7. Blutveränderungen bei chronisch Erkrankten sowie eine Theorie über totale und partielle Wundeinheiten. Bild Button pfeil1a

8. Unbekannte Partikeln und Strukturen im Blut vom ALS-Patienten. Bild Button pfeil1a

Dr. Enby`s war sein Leben lang erfolgreicher Arzt in verschiedenen Kliniken und weltweit anerkannt. Seine Veröffentlichungen beweisen das. Die Erfolge in seiner Klinik sind nicht zu widerlegen

31. Dr. Budwig - Therapie   Bild Button pfeil1a

 In der Naturheilkunde ist die Quark - Leinöl - Kur seit Jahrhunderten als Heilmittel bekannt.  Erst seit wenigen Jahren lässt sich das Geheimnis dieser Mischung wissenschaftlich erklären. Die Entdeckungen der deutschen Forscherin Dr. Johanna Budwig über die Wirkungsweise von essentiellen Fettsäuren bildeten die Grundlage für eine Reihe von Erkenntnissen über den Zusammenhang von Eiweiß- und Fettstoffwechsel.

Dr. Dr. Johanna Budwig Bild Button pfeil1a

Bild Medizin Budwig bild Budwig oleolux_zutaten klein Bild budwig2 bild buch budwig1 Bild buch Budwig öl-eiweiss-kost

Zitat : Dr. med. Jan Roehm (Onkologe und früherer Kardiologe) in "Townsend Letter For Doctors" Juli 1990. 

“ Diese Diät ist mit Abstand die erfolgreichste Anti-Krebs Diät weltweit. Was sie gezeigt hat und was bei mir zunächst auf Unglauben stieß, sich später aber zu meiner vollsten Zufriedenheit in meiner Praxis bewahrheitete ist: KREBS IST LEICHT ZU HEILEN. Die Behandlung ist Ernährung/Lebensstil, die Reaktion kommt unmittelbar; die Krebszelle ist schwach und verletzlich; der genaue biochemische Schwachpunkt wurde von ihr 1951identifiziert und ist spezifisch korrigierbar, in vitro (Reagenzglas) ebenso wie in vivo (am Lebenden). Ich wünschte nur, alle meine Patienten hätten einen Doktortitel in Biochemie und Quanten Physik damit sie erkennen könnten, mit welchem vollendeten Geschick diese Kost zusammengestellt wurde. “

Dr. Johanna Budwig erkannte, dass Störungen, hervorgerufen durch einen Mangel an essentiellen Fettsäuren und ein Zu viel an gesättigten Fettsäuren, die Ursache vieler Stoffwechsel Störungen im menschlichen Körper sind. Zunächst entdeckte sie, dass die ungesättigten Fettsäuren, die elektrisch negativ geladen sind, positiv geladene schwefelhaltige Eiweiß Moleküle, wie sie im Quark vorkommen, anziehen, sich mit ihnen verbinden und dadurch wasserlöslich werden.

Auf diese Weise entstehen hochwertige Lipoproteine. Diese steuern den gesamten Wasser-, Enzym- und Hormonhaushalt und aufgrund ihrer Wasser Löslichkeit können sie in die feinen Blut Kapillaren eindringen. Patienten mit Lebererkrankungen wissen, dass ihre Erkrankung mit dem Fettstoff Wechsel zusammenhängt. Sie sollen deshalb weniger Fett essen. Richtig wäre, ihnen dreifach - ungesättigte Fettsäuren aus Leinöl, zusammen mit dem Stoff der die Fette dann leicht löslich macht, zu geben.

Die zweite entscheidende Entdeckung war die Bedeutung der essentiellen Fettsäuren für die Zellatmung. Die Verbindung von Aminosäuren mit Linolsäure erfolgt unter Sauerstoffentwicklung, hervorgerufen durch gleichzeitige Reaktionen von Enzymen, die die Bindung und Abgabe des Sauerstoffs an die roten Blutkörperchen bewirken. Ohne ungesättigte Fettsäuren würden wir, trotz ausreichenden Angebots an Sauerstoff, regelrecht ersticken. Das Fehlen dieser hoch ungesättigten Fettsäuren bringt viele Lebensfunktionen zum Erlahmen.

32. Dr. Tamara Lebedewa Bild Button pfeil1a

Wer ist Tamara Lebedewa? Tamara Jakovlewna Svišèeva - im Deutschsprachigen Raum bekannt unter ihrem Pseudonym - Lebedewa - wurde 1938 in Krasnojarsk geboren und arbeitete als Chemikerin. Sie wurde mit 28 Jahren Leiterin ihrer Abteilung in einem staatlichen Forschungsinstitut. Von 1982 an leitete sie die Abteilung Zununft Technologien.

Tamara Jakovlewna Svišèeva  -  1.500 fach Dunkelfeld / Blut    -   Trichonomade Bild Button pfeil1a

Bild Medizin Lebedewa Bild Medizin Dunkelfeld1 Bild Medizin Dunkelfeld2 Trichomonaden Bild Buch Lebedewa Kreberreger entd. Bild Buch Lebedewa Blutatlas

Aufgrund vieler Krebsfälle in ihrer Familie begann sie, diese Krankheit zu erforschen. Ihrer Intuition folgend lehnte sie die übliche Theorie der Zellmutation ab weil sie nicht glaubte, dass sich die Zellen eines Organismus so verändern können, dass sie sich gegen ihn richten. In den Laboratorien dieser Institute in St. Petersburg forschte sie: Onkologisches Petrow-Forschungsinstitut, Ott-Forschungsinstitut für Gynäkologie und Geburtshilfe, Pasteur - Forschungsinstitut für Epidemiologie und Mikrobiologie und im Zentralen Forschungsinstitut für Röntgen- und Radiologie. 1989 entdeckte sie den Zusammenhang zwischen Krebszellen und der unter Gynäkologen bekannten, aber für harmlos gehaltenen Protozoe Trichomonade Diese Theorie ist von deutschen Forschern bereits im 19. Jahrhundert vorgetragen worden. So sprach Professor Dr. Günther Enderlein von " Endobionten " im menschlichen Körper, die sich - je nach vorhandenem Milieu - pleomorphistisch entwickeln und zu einem krank machenden, im schlimmsten Falle sogar tödlichen Feind werden können.

 Die 3 grundlegenden Entdeckungen Prof. Enderleins sind Bild Button pfeil1a

1. die Zelle nicht die letzte Einheit der lebendigen Substanz darstellt,

2. das Blut nicht steril ist

3. die Bakterien einen von der Bakteriologie bisher völlig ignorierten, jedoch wissenschaftlich genau feststellbaren Entwicklungskreislauf durchmachen.

Was hat Dr. Lebedewa herausgefunden?

Sie hat zunächst die Eigenschaften des einzelligen Parasiten Trichomonade Bild Button pfeil1aerforscht. Der in der Medizin seit 1836 durch Entdeckung des französischen Anatoms Dr. Donné bekannte Parasit aus der Gruppe der Flagellata (Geißeltierchen) hat die Eigenschaften der Veränderlichkeit und Mehrgestaltigkeit, des sog. Plemorphismus. Es handelt sich um eine Überleben Strategie der Trichomonade, um in verschiedenen Milieus überleben zu können. Die Wissenschaftlerin ist in der Lage, gezielt durch chemische Stimulation, diese Einzeller zum Wechsel in eine der drei bekannten Erscheinungsformen zu bringen: die Zystenform, die Amöbenform sowie die begeisselte Form, sowie viele Zwischenstadien. Aus Tumoren entnommene Zellen behandelt sie in gleicher Weise mit exakt dem gleichen Ergebnis. Das kann sie reproduzieren und es beweist:

Krebszellen sind Trichomonaden, Kollonien von einzelligen Parasiten und nicht entartete Körperzellen.

Sind Trichmonaden lebensgefährlich? Nur in einem übersäuerten Organismus.

 In einem Körper mit starkem Immunsystem leben sie in einem strategischen Gleichgewicht. Ist die Immunkraft eingeschränkt und der Körper zunehmend übersäuert, verbessern sich ihre Bedingungen und sie vermehren sich im Blut und im Gewebe. Durch ihre Stoffwechsel Ausscheidungen belasten sie den Organismus. Trichomonaden sind in der Lage, durch das selbst produzierte Enzym Hyaluronidase = Kollagenase Zellgewebe zu durchdringen. So gelangen sie von der Blutbahn in das Gewebe, das Lymphsystem, die Organe und bilden Tumore.

Trichomonaden kommen in drei leicht unterschiedlichen Arten im menschlichen Körper vor :

1. Die Mund Trichomonade (trichomonas tenax),

2. Trichomonade im Verdauungstrakt (trichomonas hominis/intestinalis)

3. die Trichomonade im vaginalen/urogenitalen Bereich (trichomonas vaginalis/urogenitalis). Letztere ist die aggressivste Form.

Reinigungsprogramm in 4 Stufen nach Dr. Lebedewa

1. Reinigung von Toxinen und Schlacken

2. Versorgung mit Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen

3. Befreiung von Parasiten , Trichomonaden

4. Stärkung des Immunsystems.

Die einzelnen Schritte dieses Programms bitte aus der Literatur von Dr. Lebedewa entnehmen.

33. Naturkost - Rohkos Videos 6:32  Bild Button pfeil1a Wie gesund ist Milch wirklich 5:53 Bild Button pfeil1a

Bild Tibet Markt1 Bild Ernaehrung Äpfel Birnen Nüsse Bild Buch Ernährung Wandmaker Bild Buch Ernährung Schatalova Bild Buch Ernährung Hovannessian

Wie gesund ist Rohkost? Über diese Frage wird heftig gestritten. Für die Einen ist sie die Ideal Nahrung schlechthin, für die Anderen ist Rohkost Mangel und Verzicht.

Was ist Rohkost?

Nicht erhitzte oder verarbeitete Nahrung, da nur darin alle wichtigen Inhalt Stoffe in ursprünglicher Form und Menge enthalten sind. Aber auch bei überzeugten Vollwert Köstlern stimmen Theorie und Praxis nicht immer überein. Noch weniger Menschen sind so konsequent, dass sie jede Kochnahrung ganz von der Speisekarte streichen. Für viele ist Rohkost das Nonplusultra. Heilerfolge bei durch Ernährung bedingten Zivilisation Krankheiten wie Arteriosklerose, Herz - Kreislauf - Leiden, Rheuma und in vielen Fällen auch bei Krebs sind bewiesen.

Was ist Naturkost?

Gemeint sind Lebensmittel, die aus Bio - Anbau stammen, gesund und vollwertig sind und auch ethische Kriterien erfüllen. Naturkost - Lebensmittel stammen aus biologischem Landbau. Bio-Bauern fördern und erhalten den natürlichen Kreislauf, der von einem gesunden und aktiven Boden über robuste Pflanzen und Tiere zu gesunden und vollwertigen Nahrungsmitteln führt. Der Hof wird hier als Einheit gesehen, vergleichbar mit einem lebenden Organismus.

Die Boden Fruchtbarkeit verdanken die alternativen Landwirte in erster Linie der Natur. Chemisch-synthetische Dünger oder Pflanzenschutzmittel haben dabei nichts verloren. Angebaut werden ausschließlich Pflanzen, die zum Klima sowie den jeweiligen Bodenbedingungen passen. Sinnvolle Frucht Folge, Grün- und organische Düngung, zum Beispiel aus kompostiertem Stall Mist, fördern die Fruchtbarkeit. Schädlinge und Krankheiten werden mechanisch (Abschütteln,Ablesen,Hacken,Jäten) oder biologisch durch den Einsatz von Nützlingen oder unbedenklichen Pflanzenschutzmitteln abgewehrt.

Der Öko-Landbau nimmt Rücksicht auf alle Lebewesen und steht für artgerechte Tierhaltung. Oberstes Prinzip ist auch hier das Denken und Handeln in Kreisläufen. Der eigene Ackerbau erzeugt Futter für Mensch und Vieh, die Tiere liefern im Gegenzug Mist und Jauche als Dünger für die Pflanzen. Auf dem Hof leben nur so viele Tiere, wie dort ernährt und großzügig untergebracht werden können.

34. Franz Konz - Urkost  Bild Button pfeil1a Bild Button pfeil1a Video 5:22  Bild Button pfeil1a

Bild Ernaehrung Konz Bild Ernaehrung Konz1 Bild Buch Konz1 Bild Buch Konz3

Zitat aus seiner Biographie : “ Seitdem er 1965 dem Krankenhaus entfloh und selbst sein schweres Krebsleiden heilte, studierte Franz Konz über drei Jahrzehnte lang in den europäischen und amerikanischen Universität Bibliotheken Schulmedizin und Naturheilkunde. Er kam dabei zu dem Urteil, dass es sich bei der Krankheit Schulmedizin um nichts anderes als um ein im Laufe der Jahrtausende geschickt aufgebautes Schwindel System handelt.”

Der gelernte Steuerberater ist mit seinen Fachbüchern zum Steuerrecht der erfolgreichste Deutsche Schriftsteller. Sein Buch Der große Gesundheit - Konz sollte man gelesen haben. Wichtiger Tipp : Der Anhang und die Konkordanz allein liest sich spannend wie eine Krimi - Enzyklopädie. Seine Leitlinien zur Wiederherstellung und Erhaltung des Immunsystems: Entgiftung - Rohkost - Wildkräuter - Bewegung an frischer Luft - positive Lebenseinstellung

Die Beweise die er liefert sind beeindruckend. Man wird Wald -Bäume - Sträucher - Pflanzen - und Wiesen nach dem Lesen mit anderen Augen sehen und garantiert - zumindest Einiges des gelesenen - übernehmen und sein Leben umstellen.

Franz Konz : Was ist unter wahrer Klassischer Naturheilkunde zu verstehen ? Zitat aus  DER GROSSE GESUNDHEITS - KONZ

...” der Sinn der Naturbehandlung wird völlig missverstanden, wenn irgendwelche Gaben der Erde als Medikament verwandt und eingesetzt werden. Die Klassische Naturheillehre verordnet keine bestimmten Stoffe oder Mittel wegen deren speziellen Wirkung auf den Organismus. Sie ist frei von materialistischen Denkweise.

Die Klassische Naturheilkunde folgt nicht mechanisch - medizinischen Prinzipien. Sie verschreibt auch keine einzelnen Nahrungsstoffe, weil diese etwa die Arterien putzen, den Darm wieder in Bewegung bringen oder zusätzliche Vitamine dem Körper einschleusen - oder weil diese gegen Keime wirksam wären oder um fehlende Keime zuzuführen. Das sind nichts als auf Dauer schädliche, zumindest aber nichts einbringende Teil Maßnahmen. Die Klassische Naturheilkunde behandelt den kranken Menschen immer nur als Ganzes - oder überhaupt nicht. Sie gibt sich nicht Halbheiten hin. Sie stellt das Denken des Kranken wie des noch gesunden Menschen richtig und erreicht aus seiner so gewonnenen Eigenständigkeit eine Veränderungs seiner gesamten Lebensweise und damit eine gesund machende Wirkung auf das gesamte Körper Geschehen.”

Auf der Website seines Vereins Bild Button pfeil1a finden sich unter “ Referenzen “ viele notariell beglaubigte Patientenberichte über nahezu alle bekannten Krankheiten 

Allergie - Altersleiden - Anämie - Arthrose - Asthma - Bandscheibe - Beine offen - Brustknoten - Brustkrebs - Bypass -OP - Darm - Depressionen - Dickdarm Krebs - Eisenmangel - Erkältung ständig - Finger absterben - Frauenleiden - Gastritis - Gelenk Schmerzen - Gicht - Grippe - Hautekzem - Hepatitis - Herpes - Herz - Hüftgelenk - Impotenz - Kopfschmerzen - Krebs diverse - Kreislauf - Schilddrüse - Lungenkrebs - Migräne - Müdigkeit chronisch - MS - Nebenhöhlen Entzündung - Nervenleiden - Neurodermitis - Nieren - Ohren - Osteoporose - Parodontose - Polyarthritis - Prostata Krebs - Rheuma - Rückenschmerzen - Saccharidose - Schlaganfall - Schmerzen - Schuppen - Tumor Gebärmutter - Verkalkung - Wasser in Beinen - Zähne locker

 

start Bild Button pfeil1a